Dienstag, 27. September 2016

Die Initiative mit den schnellen Bällen

"Some dance to remember
some dance to forget"

"Eine Mischung aus Begehren und Verachtung. Irgendetwas nicht Reines. Irgendetwas, das immer auf Rache sinnt. Oder das schon das Begehren für Rache hält, so ungefähr, und das genießt und gleichsam wieder verachtet. Eine Spirale."

Opting-out im Rechtsbereich
45 and rising
Wohnen im Modul

Paare in Langzeitbeziehungen. Von außen betrachtet, fragt man sich: Entwickelt sich das auch irgendwie? Oder bleibt es für immer so wie es ist? Nur leicht variiert, nämlich alternd? Immer dasselbe, nur dass es älter wird? Ist Altern hier die einzige Veränderung? Wie bei einem Fahrrad?

Gilt vielleicht auch für Einzelpersonen. Mein Großvater ist in einem Teil meiner Betrachtung immer 65. Als ob er schon immer 65 gewesen wäre, und nie jung. Ich lernte ihn kennen, als er 65 war (stimmt nicht, er war 47, als ich geboren wurde), ich wurde größer und veränderte mich, er blieb, wer, wie und was er war. 65. Ein Rentner mit Diabetis. Als ob er auch nicht älter werden könnte, obwohl er mittlerweile sogar tot ist. Er ist für immer 65.

Die Soziologie des Glams. Glam Slam, thank you mam. Die Suche nach dem Glanz entsprang einer Sehnsucht, die in der Armut entstand. Der Glanz also als Wunsch, aus der Armut zu entkommen. Die Phantasie der Arbeiterklasse, eines Tages groß im Lotto zu gewinnen, so in etwa. (Dies gilt es noch weiter auszuführen.)

Michel Houellebecq, Rede in der FAZ: "Die Prostitution abschaffen heißt, eine der Säulen der sozialen Ordnung abzuschaffen. Das heißt, die Ehe unmöglich zu machen. Ohne die Prostitution, die der Ehe als Korrektiv dient, wird die Ehe untergehen und mit ihr die Familie und die gesamte Gesellschaft."


Vom Gang her kamen Geräusche. Ein Flüstern, das Knacken von Holz, ein Keuchen, ein trockener Husten. Ist der Lärm im Kopf zu groß, wachsen die Geräusche der Umgebung. Man beschwert sich über die Geräusche, meint aber den eigenen Lärm. Den im Kopf. Es gab Hybridautos. Geräuschlose Autos, die durch die Straßen glitten. Aber jetzt plante man, den Autos künstliche Geräusche zu geben. Sounddesigner arbeiteten daran. Damit man sie wieder hören konnte, die Autos, und nicht überfahren wurde. Lächerlich, wenn man bedenkt, dass eh alle mit Ohrstöpseln herumlaufen. Welt draußen halten, Innenwelt nach eigener Auswahl bespielen. Ohren zuhalten, wegrennen. Ich werde von Hybridautos verfolgt. Oder: Hautirritationen? Ich habe da dieses Mittel. Franziska starrte in die Luft. In ihrem Sichtfeld hatte sich ein Kreisel gebildet, ein sich drehender Kreis, während alles um den Kreis herum stehengeblieben war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen