Montag, 22. August 2016

Macht durch Liebe

Die Wiederentdeckung der Außerirdischen. Liebe ist Auszeit vom Druck, konsumieren zu müssen, meinte Houellebecq im Fernsehen, was immer noch nicht stimmt.

"Auch der neue Papst ist Autor", da sind sie grün mit.

Es gilt, in aller Vorsicht, zwei Bücher anzuzeigen. Im November/Dezember diesen Jahres wird "Wart und Gegenwart. Gedichte" erscheinen, und zwar in der Kölner "Parasitenpresse". Im Herbst 2017 erscheint das Buch zum Blog - "Die Suche nach dem Glam", Textfassung, in der edition taberna kritika in Bern. Weiter in der Warteschleife: "Tod deines Todes", Erzählungen. Work in progress: "Unter Schmerzen. Roman". Bleiben Sie dran.





Aufgewacht und mich so über den Traum gefreut, dass ich ihn im nächsten Traum gleich weiter erzählen musste

Und weiter im Regal.

"Wir suchen keine Spieler, die schon der Abendsonne entgegenreiten" (H.J. Watzke)
"Was mich viel mehr stört, ist dieser Fleck auf meiner Brille."

"Sie ging als Po der Band in die Geschichte ein"
und bewegt sich, als ob ihr Blei eingeflößt worden wäre

"Klicken Sie auf Bilder zu sehen."


"Du meinst, als wir die Laternen ausgetreten haben?"
"Nee, ich meine vorher, als wir nach Moers gefahren sind. Wir sind nach Moers gefahren auf diese Indiedisko, die dann voll die Grufti-Veranstaltung war. Und all seine Kumpanen waren da. Mit ihren Tollen und Perücken und dem ganzen Plüsch und den sechs Kilo Haarspray überall. Und wir haben da dann herumgesessen und denen bei ihren Marschtänzen oder Tanzmärschen zugesehen und diese schrecklich kranke Musik mitangehört. Bis dann endlich was kam, was wir auch gut fanden."
"Und zwar."
"Joy Division. Love Will Tear Us Apart. Und dann sind wir auf die Tanzfläche gestürmt, während diese Typen und Frauen, die alle aussahen wie aus einem Kostümfilm über die Zeit vor der französischen Revolution, also all diese gepuderten Typen, die saßen dann da und kicherten. Die kicherten tatsächlich über uns. Das muss man sich mal reinziehen!"
"Ja, Mann, krass."
"Das war fast schon witzig. Das war fast wie von Omas ausgelacht werden, wenn man unbedingt Krocket spielen will oder so."


1 Kommentar:

  1. Was sollen wir kommentieren. Weiterschreiben. Das Ganze in Lyrik umformen. Umwabern. Umschwitzen. Umpeilen.
    Im HALIFLOR steht ES GEHT WIEDER an einer retroesken oder retroischen Tafel. Nach zehn auf zehn Tage verteilten, Milchkaffee geheißenen Milchkaffees lächelt die Kellnerin endlich. WAS WILLST DU LESEN, fragt sie.
    GEHEISSEN klinge »ja wie Rumpelstilzchen«. Ja, die Karte, auf der Stilzchen steht, habe ich irgendwann einmal gezogen.
    Fünf Bilder Beute aus den letzten Tagen. Diese blühenden Bäume, von denen keiner weiß, wie sie heißen. Novalisstraße. Lottumstraße, der Klassiker.
    Irgendein Hawthorn bestimmt. Darunter der Hawthorne-Effekt von Bed-and-breakfast-rock-and-roll-Touristen, oder den ganz normalen Bodenhanseaten. Nicht schimpfen.
    Die Nachbarn machen unser Haustor zu, damit ihre Kinder nicht auf unsere Straße rennen.
    Schätzungsweise fünf Gramm Pollen im Haar.
    A: Ist nicht Pollen so ein Stück beim Theatertreffen?
    B: Nein, du meinst Pollesch.
    Ab C aber fängt die Arbeit an. Gib mal Plotpointe. Moruk.
    (Begriffsklärung): Großmutter meint, Ascona ist ein nach Zimt riechender Zafira von früher.
    Die Kinder aus dem Nachbargebiet spielen Fangen im Garten. Sie gestehen einander Autonomiezonen zu. Man muss nur KLIPPER sagen, möglichst schreien.
    Ein Stück Welt, alle paar Wochen wird es gemäht.

    AntwortenLöschen